Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Tel.:

Fax.:

Storepreis

MwSt.

close
Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop und die Preise werden inkl.exkl. MwSt. angezeigt.
Zudem steht die "Angebot anfordern" Funktion nur im Geschäftskundenshop zur Verfügung. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte unter: +49 351 2295-60.
close

Für Ihren Filter wurde kein Artikel gefunden.
Bitte ändern Sie Ihre Einstellungen, um die Anzahl der Artikel zu erhöhen.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen es erneut.

Monitore

: Noch 1023 Produkte in Ihrer Filterung

Monitore

Seit Flachbildschirme den Röhrenmonitor abgelöst haben, sind TFT-Displays aus Büros und Arbeitszimmern nicht mehr wegzudenken. Dabei ist die Vielfalt an Monitoren unermesslich – vom günstigen Einsteiger-Display bis hin zum besten Monitor im Test. Zahlreiche Hersteller wie Acer, Apple, Asus, Dell, Eizo, Fujitsu, HP und Lenovo bieten als Peripheriegerät zu den Marken-PC-Systemen die passenden LCD-Monitore. Die auf Displays spezialisierten Hersteller wie zum Beispiel EIZO, iiyama, NEC, Quato und ViewSonic stellen darüber hinaus auch Monitore für anspruchsvolle Multimedia- und Bildbearbeitung her. 

Die Wahl des richtigen Monitors ist von vielen Faktoren abhängig. Die Größe des TFT-Displays, die Auflösung und die Technologie spielen eine ebenso wichtige Rolle wie Anschlussvielfalt, Display-Oberfläche und Seitenverhältnis. Auch die komfortable Höhenverstellbarkeit des Monitors, ein Schwenkfuß oder die Pivot-Funktion – mit der Sie den Bildschirm-Inhalt drehen können, um den Monitor im Hochformat zu nutzen – können bei der Wahl des TFT-Displays wichtig sein.

Monitor: Testsieger & Pixel-Könige

Moderne TFT-Displays sind in Größen von 17-30 Zoll erhältlich. Die Größe des Displays wirkt sich maßgeblich auf die Bildschirmauflösung aus. Während 17-, 18- und 19-Zoll-Monitore eine Auflösung von 1.280 x 1.024 bieten, erreichen 20- bis 24-Zoll sowie 26-Zoll-Displays Auflösungen von 1.680 x 1.080 bis 1.920 x 1.200 Pixel. Die beste Auflösung bieten die großen 27- und 30-Zoll-Monitore mit der Spitzen-Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln. 

LCD-Monitor, LED-Bildschirm oder TFT-Display?

Ob LCD-, LED- oder TFT-Display – Flachbildschirme sind die nächste Evolutionsstufe der Anzeigegeräte an Notebook und PC. Im Detail unterscheiden sich die TFT-Displays jedoch in der verwendeten Technologie. Während ein Monitor mit TN-Panel mit herkömmlicher Hintergrundbeleuchtung ein besonders günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, erreichen die LED-TN-Displays Rekordwerte beim Energie sparen. PVA-Panels bieten ein hohes Kontrastverhältnis und die professionellen IPS-Monitore glänzen in Tests mit einem besonders großen Betrachtungswinkel. Ein besonderes technisches Highlight sind zweifelsohne die Touch-sensitiven Monitore, kurz auch Touchscreens genannt, sowie die OLED-Displays

Stehen Monitorgröße und Panel-Art einmal fest, gilt es, auch zu prüfen, welche Monitoranschlüsse Sie benötigen. Schließen Sie Ihr TFT-Display beispielsweise an ein Lenovo-Notebook an, wählen Sie ein Display mit DisplayPort-Anschluss. Mit einem Apple MacBook entscheiden Sie sich für einen Flachbildschirm mit Mini DisplayPort beziehungsweise verwenden einen Mini DisplayPort-auf-DVI-Adapter oder einen Mini DisplayPort-auf-HDMI-Adapter. Das beste Display zur Verwendung an einem Mac ist jedoch das Apple Thunderbolt Display. Um einen Monitor an PCs mit analoger Bildschirmschnittstelle zu nutzen, wählen Sie einen Monitor mit VGA-Anschluss. Stehen hingegen Multimedia-Anwendungen im Vordergrund, empfiehlt sich ein TFT-Display mit HDMI-Anschluss. Apropos Multimedia: Für den klangreichen Multimedia-Genuss finden Sie auch PC-Monitore mit integrierten Lautsprechersystemen oder einem Klinkenausgang für Kopfhörer und Soundsysteme.

Sie sind auf der Suche nach einem Display, das mit besonderer Ergonomie sowie erstklassiger Darstellung überzeugt und das Sie bei alltäglichen PC-Aufgaben mit praktischen Features unterstützt? Dann greifen Sie zu einem Curved-Monitor von Samsung.

Ganz gleich, für welche Montage-Art Sie sich dabei entscheiden, die im Monitor integrierten 10-Watt-Lautsprecher sorgen stets für die passende Klangkulisse.