Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Storepreis

MwSt.

close
Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop. Bitte beachten Sie, dass die Preise inkl.exkl. MwSt. angezeigt werden. close

USB-OTG

Als USB-OTG oder USB-On-The-Go (engl. für "USB für unterwegs") wird ein USB-Standard bezeichnet, mit dem Geräte wie Smartphones, Drucker und Festplatten direkt miteinander kommunizieren. Ein PC oder Notebook als Vermittlungsinstanz ist für einen Datenaustausch nicht notwendig. So überspielen Sie beispielsweise mit einer OTG-kompatiblen Digitalkamera Ihre Bilder unmittelbar auf eine externe Festplatte, ohne die Fotos zunächst auf dem Computer zu speichern. Dank des Standards schließen Sie zudem USB-Sticks an Smartphone oder Tablet an, um speicherintensive Daten auszulagern oder zu übertragen. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass alle verwendeten Geräte den USB-OTG-Standard unterstützen müssen. Generell sind USB-OTG-Produkte jedoch abwärtskompatibel zu USB 2.0 und verhalten sich im System entsprechend des klassischen USB-Standards.

So funktioniert USB-OTG

Verbinden Sie beispielsweise einen Speicherstick via Adapter mit einem USB-OTG-fähigen Smartphone, übernimmt das Telefon die Host-Funktionalität. Das heißt, das Smartphone kontrolliert den Datenaustausch und stellt passende Dienste zum Import, Export oder zur Bearbeitung der Dateien zur Verfügung. Da das OTG-Host-Gerät sämtliche Kommunikation steuert, kann das Empfangsgerät sehr einfach aufgebaut sein, selbst eine separate Stromversorgung ist nicht notwendig. Per Smartphone-Touchscreen entscheiden Sie, welche Dateien auf den externen Speicher überspielt werden oder welche Dokumente Sie importieren möchten. Wichtig ist, dass USB-OTG immer eine direkte Datenverbindung zwischen zwei Geräten ist, die Verwendung eines USB-Hubs ist in der Spezifikation nicht vorgesehen. Beim eigentlichen Datenaustausch per USB-OTG kommen in der Regel die Protokolle ADP, SRP und HNP zum Einsatz.

USB-OTG in der Praxis

Obwohl aktuelle Smartphones und Tablets über großzügige Speicherressourcen verfügen, ist die Kapazität bei umfangreichen Foto-Archiven oder HD-Videoaufnahmen schnell ausgereizt. Möchten Sie unterwegs Bilder oder Filme von DSLR oder Smartphone sichern, um Platz für neue Aufnahmen zu schaffen, entscheiden Sie sich für OTG-kompatible Festplatten oder USB-Sticks als Speichermedium. Über einen sogenannten OTG-Adapter verbinden Sie passende Hardware direkt am USB-Port des entsprechenden Geräts und überspielen Ihre Dateien ohne Umschweife. Eine Kamera mit USB-OTG-Feature verwenden Sie beispielsweise, um Bilder an einem passenden Drucker auszugeben – ein zeitintensiver Import über den Desktop-PC entfällt dabei. Apropos PC: Dank USB-OTG nutzen Sie eine kompatible Computer-Tastatur auch an Tablet oder Smartphone und schreiben so längere Texte mit gewohntem Komfort.


Zuletzt aktualisiert am 10.11.2017 von Cyberport-Redaktion