Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Storepreis

MwSt.

close
Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop. Bitte beachten Sie, dass die Preise inkl.exkl. MwSt. angezeigt werden. close

Dokumentenscanner

Als Dokumentenscanner werden sowohl Apps bezeichnet, mit denen Sie Texte abfotografieren und verwalten, als auch Hardware-Scanner mit Dokumenteneinzug. Da klassische Scanner jedoch meist über die Möglichkeit des Textscans verfügen, setzt sich die Bezeichnung "Dokumentenscanner" immer mehr als Synonym für sogenannte Scanner-Apps auf Smartphone und Tablet durch. Die Vorteile der Applikationen liegen im bequemen Import von Texten, sowie in der einfachen Organisation und dem intuitiven Teilen von Dokumenten. Die meisten Anbieter von Dokumentenscannern bieten neben passenden Apps für Mobilgeräte auch Web-Portale für die Nutzung per Browser am Desktop-PC oder Apple Mac an.

So scannen Sie ein Dokument per App

Grundvoraussetzung für die Nutzung eines Dokumentenscanners ist ein Smartphone oder Tablet mit integrierter Kamera. Dabei sollte die Foto-Sensorik mindestens eine Auflösung von 2 Megapixeln unterstützen, damit auch Dokumente mit kleinen Schriftgrößen gut erkennbar sind. Zahlreiche Scanner-Apps sind für unterschiedliche Betriebssysteme verfügbar, ganz gleich, ob Sie auf Windows Phone, Android oder Apples iOS vertrauen. Nach dem Start der Applikation greift die Software auf die integrierte Kamera zu, legt einen virtuellen Rahmen zur besseren Positionierung um das zu scannende Dokument und Sie nehmen das Foto auf. Mithilfe des Rahmens schneiden Sie danach überflüssige Bildanteile ab und optimieren anschließend Kontrast und Farbsättigung für eine bessere Lesbarkeit. Danach befindet sich das fotografierte Dokument in Ihrer persönlichen Mediathek und steht zur weiteren Verwendung bereit.

Cloud-Synchronisation & Sharing-Funktionen

Damit Ihre Dateien auch systemübergreifend auf Desktop-PC, Tablet und Smartphone zur Verfügung stehen, bieten zahlreiche Dokumentenscanner eine Synchronisation via Cloud. Das heißt, Ihre Dokumente werden dezentral auf Servern des Anbieters gesichert und sind somit auch verfügbar, wenn Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an einem anderen Computer oder Tablet einloggen. Zudem bieten Dokumentenscanner-Apps die Möglichkeit, eingelesene Dateien bequem zu teilen, indem Sie diese beispielsweise per E-Mail versenden oder online freigeben. Darüber hinaus vergeben Sie bei Dokumentenscannern auch persönliche Tags zur übersichtlichen Filterung oder archivieren Dokumente in individuellen Kategorien. Darüber hinaus bieten einige Dokumentenscanner auch OCR-Funktionen, die Textinhalte Ihrer eingelesenen Dokumente erkennen und damit durchsuchbar machen.

Dokumentenscanner in der Praxis

Da Sie mit einem Dokumentenscanner unterwegs Schriftstücke und Belege aufnehmen, lesen Sie zum Beispiel einen Kassenzettel gleich nach dem Einkauf ein. Entscheiden Sie sich später für einen Umtausch, haben Sie das notwendige Dokument sofort zur Hand und drucken es bei Bedarf aus. Vergeben Sie zur besseren Organisation Stichworte oder Tags und finden Sie den nötigen Beleg ohne Umschweife. Oder möchten Sie bei einer Familienfeier ein Rezept in Ihre Sammlung übertragen, ohne handschriftliche Notizen anzufertigen? Dann verwenden Sie die Scanner-App, um die Zutaten-Liste und Zubereitungs-Hinweise aufzunehmen und in der Cloud zu speichern. Und auch im Geschäftsalltag können Dokumentenscanner benutzt werden, um Schriftstücke mehreren Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen, dabei Ausdrucke zu vermeiden und so einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.


Zuletzt aktualisiert am 10.11.2017 von Cyberport-Redaktion