Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Storepreis

MwSt.

Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop. Bitte beachten Sie, dass die Preise inkl.exkl. MwSt. angezeigt werden.

Für Ihren Filter wurde kein Artikel gefunden.
Bitte ändern Sie Ihre Einstellungen, um die Anzahl der Artikel zu erhöhen.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen es erneut.

Ferngläser & Spektive

: Noch 61 Produkte in Ihrer Filterung

Augen auf beim Fernglas-Kauf!

Ob bei Sport- und Kultur-Veranstaltungen, auf Reisen, während der Jagd oder für Natur-Beobachtungen: Ferngläser finden im Arbeitsleben und in der Freizeit vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Doch beim Kauf sind viele mit den Angaben zur Vergrößerung und sonstigen Informationen in Bezug auf ihr zukünftiges Fernglas überfordert. Unser Beitrag soll etwas Licht ins Dunkel bringen und Ihnen erläutern, worauf Sie bei der Auswahl neben dem Preis noch achten müssen:

Welchem Zweck soll das Fernglas dienen?

Um die einzelnen Ferngläser bzw. Fernglas-Typen besser beschreiben zu können, listen wir die wichtigsten Einsatzgebiete und ihre jeweiligen Anforderungen auf: 

  • Jagd: Hier kommt es natürlich darauf an, ob das Fernglas tagsüber, während der Dämmerung oder in der Nacht genutzt werden soll. Viele Jäger setzen für die voneinander abweichenden Lichtverhältnisse unterschiedliche Geräte ein und benötigen daher spezielle Tages- oder Nacht-Ferngläser wie den "Nighthunter" von Steiner. Eine Alternative zum ständigen Wechsel ist ein Universal-Fernglas, welches unter allen Bedingungen gleich gute Bilder liefert.
  • Reise und Wandern: Bei Ferngläsern, die auf Reisen und Wanderungen zum Einsatz kommen sollen, entscheiden neben Bildschärfe und Kontrast auch das Gewicht und das Zubehör des Gerätes über einen möglichen Kauf. Ein Hals- oder Trageriemen sowie eine Transport-Tasche sollten bei dieser Art Fernglas im Lieferumfang enthalten sein.
  • Naturbeobachtung: Für solche Einsätze benötigen Sie Ferngläser, die eine hohe Abbildungsleistung mit gutem Handling kombinieren. Als Universal- oder Einsteiger-Geräte empfehlen sich Ferngläser mit 10-facher Vergrößerung und 40 mm messendem Objektiv. Für längere oder optimierte Beobachtungen können Spektive wie die weltweit beachteten Leica-Modelle eine gute Wahl sein.
  • Seefahrt: Die Anforderungen an die hierfür benötigten Ferngläser lassen sich mit Schwimmfähigkeit, Griffigkeit und absoluter Dichtigkeit zusammenfassen. Eigenschaften, die das "Waterproof"-Modell von Olympus vollumfänglich erfüllt. Darüber hinaus sollten Ferngläser, die beim Segeln o.ä. zur Anwendung kommen, einen integrierten Kompass und Sicherungs-Zubehör wie einen Halsriemen aufweisen.
  • Theater- oder Konzertbesuche: Tatsächlich sind die hier verwendeten Ferngläser eher Nahgläser, denn sie besitzen in der Regel eine sehr geringe Einstellgrenze von nur 1-3 m. Da Sie sie für gewöhnlich längere Zeit in der Hand halten, sollten sie möglichst wenig wiegen - und von der Optik her zu Ihrer festlichen Garderobe passen. Ein Beispiel hierfür ist dieses zart gefärbte Leichtgewicht der Marke "Olympus".

Was bedeutet die Kennzeichnung auf dem Fernglas?

Steht der Einsatzzweck fest, gilt es die kryptisch anmutenden Zeichen zu entschlüsseln, welche die Ferngläser bzw. deren Verpackungen tragen. Ihre Decodierung ist jedoch ganz einfach - und zwar ganz gleich, ob es sich um ein hochmodernes Gerät von Nikon oder um einen Klassiker aus dem Hause Zeiss handelt:

  • Zahlen: Die jeweils zwei, durch ein "x" getrennten Zahlen auf dem Fernglas geben den Vergrößerungsfaktor und den Durchmesser der Hauptlinse an. Handelt es sich bei den Geräten um so genannte Zoom-Ferngläser, stehen vor dem "x" zwei Werte, die durch einen Bindestrich getrennt sind.
  • Buchstaben: Weitere Codes finden sich in Form von Buchstaben. Dabei steht "C" für zum Teil beschichtete Linsen und "FC" für eine vollumfängliche Beschichtung der Fernglas-Linsen. Die Kombinationen "MC" und "FMC" hingegen weisen auf teilweise oder komplette Mehrfachbeschichtung hin - und stellen ein wichtiges Auswahlkriterium für häufig genutzte Ferngläser dar.

Canons Binocular 18x50 IS All Weather mit 18-facher Vergrößerung verfügt über eine Bildstabilisierung, die sogar aus fahrenden Fahrzeugen heraus funktioniert.

Mit seinem besonders schlankem und elegantem Design eignet sich das Nikon ACULON T01 8x21 besonders für Theater- und Konzertbesucher.