Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Tel.:

Fax.:

Storepreis

MwSt.

close
Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop und die Preise werden inkl.exkl. MwSt. angezeigt.
Zudem steht die "Angebot anfordern" Funktion nur im Geschäftskundenshop zur Verfügung. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte unter: +49 351 2295-60.
close

Für Ihren Filter wurde kein Artikel gefunden.
Bitte ändern Sie Ihre Einstellungen, um die Anzahl der Artikel zu erhöhen.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen es erneut.

Apple Watch

: Noch 100 Produkte in Ihrer Filterung

Apple Watch – eine Übersicht

Philipp steht vor einem Feinkostladen, den er vor Kurzem entdeckte, und trackt die Zeit, die er von seiner Wohnung bis dahin gebraucht hat: 20 Minuten, neuer Rekord! Früher wäre er einfach beide Strecken mit dem Auto gefahren, doch seit er eine Familie hat, entschied Philipp, sich und seiner Umwelt etwas Gutes zu tun – in diesem Fall: Kalorien statt Benzin verbrennen. Der Apfel auf seiner Uhr, die er sich extra für diesen neuen Lebensweg gekauft hat, erinnert ihn daran – aber eigentlich ist es ja gar keine Uhr. Wie hatte Apples Chefdesigner Jony Ive noch unlängst in einem Interview erklärt? "Die Apple Watch ist keine Uhr." Diese Aussage gefiel Philipp sehr gut, da sie Technik nicht starr als 'Gerät' begreift, sondern sehr organisch als natürliche Erweiterung des Menschen. Und genauso vielfältig waren auch die Funktionen der Apple Watch, die ihn seither den ganzen Tag über unterstützen – sei es, um beim Joggen seine Lieblingsmusik zu hören, aktuelle Termine in Sichtweite zu haben oder unterwegs unkompliziert Gespräche anzunehmen. Philipps Entscheidung war also die richtige, aber wie hatte er das passende Modell gefunden?

 

Welche Modelle gibt es?

Als Philipp sich im Internet erkundigte, stieß er auf eine fast unüberschaubare Fülle an Apple-Watch-Modellen. Denn seit der Markteinführung 2015 kamen immer mehr Serien, Editionen, Farben, Materialien und Zubehör-Teile heraus – seit dem Launch der Series 4 2018 sogar zwei weitere Display-Größen. Zum Glück hatte ihm ein Bekannter den Cyberport Store empfohlen, wo man ihm sofort weiterhalf und eine Übersicht zu den Apple-Watch-Versionen gab, sodass er sich schnell einen Überblick verschaffen konnte.

 

Wie wird die Apple Watch zu Ihrer Apple Watch?

  • Apple-Watchfaces: Jede Apple Watch hat zahlreiche Voreinstellungen – die sogenannten Watchfaces –, welche für jeden Zweck den passenden Hintergrund und die passenden Funktionen anzeigen. Jedes Watchface lässt sich individuell anpassen. Außerdem sind im App Store zahlreiche weitere Vorlagen und Tools zur Eigenkreation erhältlich.
  • Apple-Watch-Zubehör: Apple bietet zu jeder Watch eine exklusive Kollektion an Armbändern in verschiedenen Farben und Materialien wie Edelstahl, Keramik, Leder und sogar Gold an. Ein Wechsel zwischen unterschiedlichen Displaygrößen und Modellen ist dabei kein Problem.
  • Apple-Watch-Kalibrierung: Als Fitness-Uhr misst die Apple Watch zuverlässig Puls, Lauftempo, Energieverbrauch, Strecke und – ab Serie 4 – auch Herzfrequenz. Einstellungen werden dabei einfach manuell im Menü oder via automatischer Datenauswertung angepasst, um noch präzisere Trainings zu erhalten.

 

Was kann die Apple Watch?

Die Apple Watch ist, wie Philipp schnell feststellte, mehr als ein iPhone fürs Handgelenk, denn mit ihr lassen sich unterschiedlichste Aufgaben kinderleicht bewältigen. Seit der dritten Generation ist mit optionaler eSIM sogar Telefonieren und Messaging ganz ohne gekoppeltes Smartphone möglich. Weitere Standardanwendungen sind:

 

  • Uhrzeit: Auch wenn Jony Ive anderer Meinung wäre – aber ja: Die Apple Watch ist auch eine Uhr – mit Stopp-, Timer-, Weck- und Zeitzonenfunktion.
  • Fitness: Die Bewegungen des Tages behält man somit ganz einfach im Blick: Wieviel Kalorien hat man verbraucht? Wie oft hat man sich bewegt und war das auch ausreichend?
  • Nachrichten: Messages werden unterwegs empfangen und über Sprachfunktion beantwortet. Auch Audio-, Foto- und Video-Messages sind kein Problem.
  • Telefonie: Anrufe können so entgegengenommen und getätigt werden, ohne erst in der Tasche nach dem Smartphone suchen zu müssen.
  • Musik: Ob mit Bluetooth-Soundbar im Freien oder AirPods in der Bahn – auf der Apple Watch gespeicherte Musik oder via iPhone synchronisierte Playlists verschönern einem stets den Tag.
  • Kalender­­: So wer­den keine wichtigen Termine mehr verpasst. Diese können auf dem iPhone erstellt oder über Siri direkt auf die Smart Watch diktiert werden.
  • Portemonnaie: An der Kasse einfach via Apple Pay bezahlen oder im Zug den Bordpass zücken (eine Konfiguration der Karten auf dem iPhone genügt, dieses muss hierfür aber nicht eingeschaltet sein).
  • Standort: Sofern GPS vorhanden, ist man nie wieder um die "Sie sind hier"-Info verlegen.

 

Welche Apple Watch ist die richtige?

Da Philipp die Apple Watch hauptsächlich als Fitness-Uhr nutzen und allgemein fit im Alltag bleiben wollte, entschied er sich für eine Apple Watch 4 mit leichtem Aluminiumgehäuse und Fluorelastomer-Sportarmband, das gegen Schweiß immun ist und sich trotz erhöhter Resistenz geschmeidig anfühlt. Die Rückseite der Watch aus Saphirglas und Keramik, welche bei allen Modellen der Series 4 verwendet wird, bietet zudem den Vorteil, Mobilfunk besser empfangen zu können, da die Materialkombination die Wellen besser passieren lässt. Außerdem hat Philipp nun die Möglichkeit, über Pulsmesser und optischen Herzsensor seine Gesundheit im Blick zu behalten. Denn beim Thema Gesundheit und Fitness geht es ihm nicht nur um Sportarten wie Joggen oder Fahrradfahren, sondern auch um einen aktiv gestalteten Alltag. Perfekt für ihn also, denn alle Bewegungen – und sei es nur Treppensteigen oder Spazierengehen – werden von der Apple Watch gemessen und festgehalten. 

Zuerst hatte Philipp noch überlegt, ob nicht eine Apple Watch aus der Hermès-Edition die richtige für ihn wäre, da das Edestahlgehäuse und besonders edle Barenia-Lederarmband mit Faltschließe sich gut im Office machen würden. Und in der Tat hätte er sich dafür entschieden, wenn er die Smart Watch hauptsächlich für Business-Zwecke gekauft hätte. Der Cyberport-Kaufberater schlug ihm aber einen tollen Kompromiss genau für seine Zwecke vor: das Armband separat kaufen und einfach nach Belieben switchen.

Apple Watch kaufen – lohnt sich das?

Ganz klar ist die Apple Watch eine Investition und nicht ganz billig. Aber die Qualität spricht für sich. Und sollte es trotzdem einmal Probleme geben, sogar eine Reparatur nötig sein, ist Cyberport als Apple Service Provider mit langjähriger Erfahrung der perfekte Ansprechpartner. Ganz gleich, wo die Apple Watch gekauft wurde – ob direkt bei Apple, in einem der Cyberport Stores oder bei einem anderen Händler –, die zertifizierten Techniker und Berater helfen gern weiter.

Die Apple Watch 4 vergrößert die bisherige Display-Größe vom Doppelstandard 38 & 42 auf 40 & 42 Millimeter: mehr Platz für Ihre Lieblings-Apps.

Wechseln Sie das Armband Ihrer Watch je nach Anlass: Ob sportlich, professionell oder leger. Das Variationsspektrum lässt keine Wünsche offen.

Ein perfektes Team: Apple Watch und iPhone, zum Beispiel das iPhone XS. Koppeln Sie beides und nutzen Sie den vollen Funktionsumfang Ihrer Watch.

Sie haben Fragen zu Ihrer Apple Watch? Kein Problem: Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung als Apple Service Provider.